Sie sind hier: Startseite > So lernen wir > Projekttage - unser Sachunterricht > Ganzheitliche Förderung durch projektorientierten Unterricht

Ganzheitliche Förderung durch projektorientierten Unterricht

logozeile

TRAKTOREN, BLUMEN, HELFEN, SEIFENKISTEN, EUROPA, DINOSAURIER – Projekte rund ums Jahr

Ganzheitliche Förderung durch projektorientierten Unterricht an der

Peter-Härtling-Schule

- ein Artikel für den INFOBRIEF der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg e.V. -

 

Nachrichtensendungen, Zeitschriften, Zeitungen und Gespräche -  das Thema Flüchtlinge bestimmt die ersten Wochen des Jahres 2016. Auch die Kinder und Erwachsenen an der Peter-Härtling-Schule können und wollen sich dem nicht verschließen. Besonders da in ihrer direkten Nachbarschaft viele Flüchtlinge vorübergehend untergebracht werden. Also wird kurzerhand eine Spendenaktion geplant, durchgeführt und sich auch im Unterricht mit der Thematik beschäftigt. Die Schüler und Schülerinnen schärfen mit Hilfe des situationsorierntierten Unterrichts und der Beschäftigung mit gesellschaftsrelevanten Themen ihr Problembewusstsein. 

An der kleinen, aufstrebenden, inklusiven Grundschule der Lebenshilfe auf dem Spilburg-Gelände in Wetzlar wird Unterricht stets am Kind orientiert geplant, vorbereitet und durchgeführt. So natürlich auch, neben dem Unterricht in den Bereichen Deutsch und Mathematik, der Sachunterricht, der überwiegend projektorientiert durchgeführt wird.

Als der Frühling, wenn auch verregnet, beginnt hält er mit fröhlich bunten Blumen Einzug in die Räume der PHS. Die Kinder beschäftigen sich mit Blumen und ihrem Wachstum. Natürlich müssen auch selbst Blumenzwiebeln gepflanzt und gepflegt werden. So wird der Prozess, der mit Hilfe von Arbeitsblättern und Büchern erarbeitet wird veranschaulicht und miterlebt. Die Kinder spüren: unser Tun bewirkt etwas.

Diese Erfahrung machen die Schülerinnen und Schüler besonders intensiv auf ihrer jährlich stattfindenden Schufahrt. Mitte des zweiten Halbjahres fahren dieses Jahr alle 33 Kinder und ihre 12 Lehrerinnen und Betreuer vier Tage auf einen Schulbauernhof nach Nordhessen. Dieses Vorhaben will gut geplant und vorbereitet sein. So stehen die Projekttage vor der Fahrt, an denen die Kinder jeden Freitag sachunterrichtliche Themen -  meist gruppen- und jahrgangsübergreifend -  erarbeiten, ganz im Zeichen des                         Bauernhofes. Die Kinder beschäftigen sich mit der Bedeutsamkeit der Landwirtschaft und lernen schon einige Aspekte davon kennen. In den vier Tagen auf dem Schulbauernhof Hutzelberg vertiefen sie dieses Wissen. Sie versorgen mit der Bäuerin und dem Bauern zusammen den Hof, die Tiere und sich selbst. Es wird gemolken, gepflanzt, geerntet, und gekocht.  Und nach der Rückkehr wird in einem Präsentationskreis Erlebtes und Erlerntes den interessierten Eltern vorgestellt.

Da die Kinder im Rahmen von basisdemokratischen Prozessen, die schon früh an der Peter-Härtling Schule eingeübt werden, auch ihr eigenes Wunschthema für den Sachunterricht bestimmen dürfen, wird sich anschließend im Projektunterricht mit dem Themenbereich Fahrzeuge beschäftigt. Die Kinder lernen den Prozess der Fahrzeugherstellung, die Bestandteile von Autos und verschiedene Funktionsweisen von Fahrzeugen kennen. Auch dieses Wissen soll handlungsorientiert  erworben und vertieft werden. So können die Kinder selbst in die Fahrzeugherstellung eintauchen und durch die großzügige Spende der Familie eines Schülers herrlich bunte Seifenkisten herstellen. Natürlich werden diese anschließend in einem Rennen getestet und präsentiert.

Auch der Besuch außerschulischer Lernorte ist ein fester Bestandteil der Arbeit an der PHS. So dürfen die Kinder im Rahmen dieses Themas die Firma der Eltern eines Schülers besuchen und dort LKWs von innen, außen und unten besichtigen, Kran fahren und die Funktion von Milchtankwagen erkunden.

Aktuell  kommen die Kinder und Erwachsenen fußballbegeistert in die Klassen und so wird auch dieser Themenbereich kurzerhand in den Unterricht integriert. Die Kinder lernen die Fahnen der an der Fußball Europameisterschaft teilnehmenden Länder kennen. Sie finden heraus, welche europäischen Länder es noch gibt, auch wenn sie nicht an der EM teilnehmen. Sie lernen die Länder auf der Europakarte zu finden und stellen fest, dass es außer Europa noch weitere Kontinente gibt und lernen deren Namen. Plötzlich wird aus einem Sportereignis Erdkundeunterricht. Darüber hinaus wird über Spielverläufe, Schiedsrichterentscheidungen und auf einmal auch über Regelverhalten und den Umgang miteinander diskutiert. So wird ganz unbemerkt auch Ethik und Sozialkompetenztraining in den Unterricht eingebunden. Ganz im Sinne des projektorientierten Arbeitens werden verschieden Unterrichtsfächer übergreifend in einem Themenkomplex behandelt und die Kinder lernen ganzheitlich.

Diese Arbeit  gipfelt in der bevorstehenden Projektwoche, die an der PHS stets in der vorletzten Woche des Schuljahres stattfindet. Dinosaurier ist diesmal das Thema. Ein Projekt das sich bei nahezu 76% Jungen unter den Schülern anbietet. Die Kinder werden sich das Thema anhand von Stations- und Karteienarbeit kreativ, handlungsorientiert und fächerübergreifend erarbeiten.  Durch die Auseinandersetzung mit den urzeitlichen Lebewesen erwerben die Kinder vielfältige Kompetenzen. Sie werden die zeitliche Dimension der Erdgeschichte erahnen, Bezüge zur Gegenwart herstellen, etwas über Stärke und Schwäche lernen und erkennen, dass auch Übermächtige verwundbar und Größe und Stärke allein nicht immer ausreichend sind. Eine Erkenntnis, die gerade für die Kinder an der inklusiven Schule wichtig ist.

Die Schülerinnen und Schüler erleben sich aber auch nochmal ganz intensiv als Gemeinschaft, da sie alle gemeinsam - teilweise in klassen- und jahrgangsübergreifenden Gruppen an diesem Projekt arbeiten. Sie unterstützen sich und lernen von und miteinander. Sie arbeiten  theoretisch, lesen, forschen, sammeln Informationen, schreiben Texte und sie arbeiten praktisch, setzen sich mit der Entstehung und Auffindung von Fossilien auseinander, werden kreativ und basteln und malen Dinosaurier auf vielfältige Weise.

Dies war darüber hinaus schon in einer über das ganze Halbjahr stattfindenden Arbeitsgemeinschaft angelegt. Hier wurde mit dem Wetzlarer Künstler Peter Atzbach ein mannshoher Dinosaurier gestaltet der im Rahmen der Projektwoche fertiggestellt und vorgestellt sowie anschließend auf einer Wanderausstellung der Öffentlichkeit präsentiert wird.

 

Und natürlich darf ein Besuch im Senckenberg Museum nicht fehlen.

Die Arbeit der Kinder wird gewürdigt, indem sie sie im Rahmen des Präsentationstages, der im Sommerfest eingebettet sein wird, vorstellen. Sie zeigen den Eltern und der interessierten Öffentlichkeit, was sie ge- und erarbeitet und was sie gelernt haben. So gewinnen sie nicht nur abrufbares Wissen, sondern auch die Kompetenz Ergebnisse zu präsentieren und vor anderen zu sprechen.

„Die im Rahmen von Projekten erzielten Lerneffekte werden von der Forschung als besonders vielschichtig, tiefgehend und resistent gegen das Vergessen beschrieben.“

Die Kinder der Peter-Härtling-Schule werden die Erlebnisse und Erkenntnisse rund um die Flüchtlingskrise, Frühblüher, Traktoren, LKWs und Landwirtschaft sowie die Fußballeuropameisterschaft und die Urzeitriesen so schnell sicher nicht vergessen.

Alle sind gespannt, was im neuen Schuljahr bearbeitet und erlebt werden wird. Mit Sicherheit wird es unter vielfältigen Aspekten und handelnd geschehen, viel Spaß machen und ebenfalls unvergesslich sein.

Literatur:

Wikipedia – Projektunterricht. 28.06.2016. 21:30 Uhr.

Rahmenplan des Hessischen Kultusministeriums, 1. Auflage Juni 1996, Seite 122-127 & 135

Warum Kinder Dinos lieben, 11.05.2011, 11:38 Uhr, t-online.de

Termine

Mittwoch, 14. März 2018

Unser Informationsnachmittag findet von 15:00 bis 16:30 Uhr für Eltern und Interessierte an der Peter-Härtling-Schule, Steinbühlstraße 13C, 35578 Wetzlar statt.

Wir begrüßen Sie in unseren Räumen, berichten von unserem Schulkonzept und stehen Ihnen für Fragen und Gespräche zur Verfügung!

Das Team der Peter-Härtling-Schule freut sich auf Sie!

So finden Sie uns:

Google-maps

Überarbeitung der Homepage
 

In den nächsten Tagen und Wochen wird unsere Homepage etwas überarbeitet. Falls an der einen oder anderen Stelle noch Inhalte fehlen oder Dopplungen vorkommen, haben Sie bitte ein wenig Geduld mit uns.

 

Peter-Härtling-Schule ist ausgezeichnet!

Die Peter-Härtling-Schule wurde 2015 mit dem Lina-Muders-Preis ausgezeichnet.

Weiter lesen>

 
Termine

Mittwoch, 14. März 2018

Unser Informationsnachmittag findet von 15:00 bis 16:30 Uhr für Eltern und Interessierte an der Peter-Härtling-Schule, Steinbühlstraße 13C, 35578 Wetzlar statt.

Wir begrüßen Sie in unseren Räumen, berichten von unserem Schulkonzept und stehen Ihnen für Fragen und Gespräche zur Verfügung!

Das Team der Peter-Härtling-Schule freut sich auf Sie!

So finden Sie uns:

Google-maps

Überarbeitung der Homepage
 

In den nächsten Tagen und Wochen wird unsere Homepage etwas überarbeitet. Falls an der einen oder anderen Stelle noch Inhalte fehlen oder Dopplungen vorkommen, haben Sie bitte ein wenig Geduld mit uns.